’Ndrangheta:

Wie die mächtigste Mafia Europas unser Leben bestimmt

Kurz nachdem die Journalistin Sanne de Boer in ein idyllisches Dorf in Süditalien zieht, wird in ihrer Nachbarschaft ein Mann erschossen. Es stellt sich heraus, dass das Opfer Mitglied der ’Ndrangheta war, der kalabresischen Mafia. Dieser Mord ist der Beginn einer jahrelangen Suche nach einer mysteriösen Gemeinschaft. 

Sanne de Boer geht den Fragen nach, wie in einem so märchenhaften Winkel Italiens eine solch unaufhaltsame kriminelle Organisation entstehen konnte und was diese Mafia so altertümlich-provinziell und so modern-globaldenkend zugleich macht. Dafür taucht sie tief in Strukturen der Mafia ein, nimmt Kontakt zu Mitgliedern, Kläger:innen, Anwält:innen und Kronzeug:innen auf und fördert immer mehr Hinweise darauf zutage, welches System hinter den Machenschaften der ’Ndrangheta steckt und wie viel Macht sie weltweit bereits erlangen konnten.

Sie zeichnet damit ein enthüllendes und schauderhaftes Bild dieser äußerst raffiniert agierenden Mafia, die in Deutschland, Europa und der ganzen Welt nachhaltig Fuß fassen konnte und von Krisenzeiten wie der jetzigen zusätzlich enorm profitiert.

Mit unglaublichem Mut und Durchblick gelingt es der Journalistin Sanne de Boer, das System hinter dieser äußerst raffiniert agierenden Mafia zu durchdringen, der die europäische Gerichtsbarkeit kaum etwas entgegenzusetzen hat.

’Ndrangheta:
Wie die mächtigste Mafia Europas unser Leben bestimmt

Das erste umfassende Buch über die organisierte Kriminalität der mächtigsten Mafia Europas

Momentan steht sie im Rampenlicht, obwohl sie lieber im Dunkeln arbeitet: Der bisher größte Prozess gegen die ’Ndrangheta, die mächtigste Mafia Europas, läuft seit Januar 2021 in Italien und zieht Aufmerksamkeit auf sich. Denn: Die ’Ndrangheta ist schon lange kein rein italienisches Problem mehr, sondern betrifft ganz Europa. Und damit unser aller Leben. 

Über die Autorin

Sanne de Boer, geboren 1979, ist Journalistin für zahlreiche niederländische Zeitungen, Rundfunk und TV. Seit 2006 wohnt sie in Kalabrien in Süditalien und berichtet als erste
ausländische Journalistin von dort über die ’Ndrangheta. Sie ist auch oft in den Niederlanden und präsentiert ihr Buch diesen Herbst in Deutschland.

Autorenfoto: Sacha de Boer

Sanne de Boer erzählt in belgischen Talkshow ‚De Afspraak‘ von ihrem Buch und einem aktuellen Mega-Kriminalprozess

Sanne de Boer war zu Gast in der Talkshow De Afspraak im belgischen Fernsehen, um über den Mega-Prozess gegen die Ndrangheta zu sprechen, der am 13. Januar 2021 in Kalabrien begann, und über die Schnittstellen dieses Prozesses mit ihrem Buch.

Sanne de Boer zu Gast in der Belgischen Talkshow De Afspraak